Katzensprechstunde

files/Tierheilpraxis/Bilder/Startseite/katzensprechstunde.jpgJeder Katzenbesitzer weiß, dass Katzen wahre Charakterköpfe sind. Mir selbst sind in meinem eigenen Leben bisher einige Samtpfoten über den Weg gelaufen und jede für sich hatte ihre eigene Persönlichkeit und ihren eigenen Kopf. Viele Katzenfreunde sind gerade von dem „Wilden und Unabhängigen“ fasziniert, dass in den Katzen steckt.

Manchmal jedoch zeigen unsere Stubentiger Verhaltenweisen, die wir Menschen gerne als „Verhaltensstörungen“ bezeichnen und die uns und auch die anderen tierischen Hausgenossen oftmals in nicht unerblicher Weise belasten.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Unsauberkeit
  • Aggression (gegen andere Tiere, den Mensch oder auch sich selbst)
  • Markieren (Urin-, Kot-, Kratzmarkieren)
  • Stereotypien
  • u. v. m.

Obwohl derartige Verhaltensweisen von uns Menschen als sehr belastend empfun-den werden und oft den Hausfrieden arg gefährden, sind sie aus Sicht der Katze oft „normal“, weil artentsprechend. In einer Vielzahl der Fälle wird die Katze in ihrem Wesen oft missverstanden und es liegen Haltungsbedingungen vor, die ihren natürlichen Lebensbedingungen entgegen laufen.

Im Rahmen eines Hausbesuches biete ich Ihnen meine Unterstützung zur Entwick-lung von Lösungsansätzen für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Tier an. Hierzu gehört immer eine vollständige Anamnese des Einzelfalles unter Berücksichtigung möglichst vieler Aspekte wie Ernährung, soziales Umfeld der Katze und auch räumliche Gegebenheiten (Art, Anzahl und Ort von Katzentoiletten, Kratzbäumen, Futterplätzen, Liegeplätzen, Rückzugsmöglichkeiten etc.).

Mit viel Einfühlungsvermögen und Wissen sowie Verständnis für das Wesen der Katze und deren Ausdrucksverhalten stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Manchmal kann auch eine Unterstützung durch die Möglichkeiten der Alternativmedizin (Homöopathie, Bachblüten, Spagyrik, Phytotherapie etc.) sehr hilfreich sein.